*
Top-menue

Grosswildjagd in Sambia

 

Sambia ist eines der letzten Jagdländer in Afrika, in dem man noch die Großwildarten Elefant – Büffel - Löwe – Leopard mit besten Erfolgsaussichten bejagen kann. Außerdem kommt eine breite Palette an Antilopen vor, die zum Teil nur noch in Sambia bejagt werden können.
Sambia ist wegen seiner Naturschönheiten, wie zum Beispiel der „Victoria – Fälle“, bekannt, außerdem für seine riesigen Nationalparks, die bekanntesten sind der „Kafue Nationalpark“ sowie drei Nationalparks im Tal des Luangwa und die Bangweulo – Sümpfe.

Das Land hat auch für den Fototouristen viel zu bieten, Rundreisen zu den Nationalparks, zu den Victoria -Fällen, zu Kariba See am Sambesi usw. können individuell geplant und organisiert werden.
Sable - Antilopen Safari in Sambia 

Der Massentourismus hat Sambia noch nicht erreicht, trotz allem gibt es aber gute Hotels in den größeren Städten und gepflegte Lodges in den Nationalparks.

Für den Großwildjäger gibt es vielfältige Möglichkeiten auf:

Elefant, Büffel, Löwe, Leopard, Flusspferd, Krokodil, Hyäne, Sable, Roan, Eland, Zebra, Kudu, Liechtenstein`s Hartebeest, Impala
Riedbock, Buschbock, Wasserbock, Puku, Oribi, Tssessebe, Kafue Lechwe, Blaues Gnu, Cooksons Gnu, Duiker, Grysbock, Warzenschwein, Buschschwein
 
Natürlich haben die Wildarten unterschiedliche Lebensräume; je nach Wunsch des Jägers werden daher auch Wechsel der Jagdgebiete organisiert.

Startpunkt der Jagdsafaris ist die Hauptstadt Lusaka, Fotosafaris können auch in Livingston beginnen.

Die Organisatoren vor Ort, sowohl für Jagd- wie auch für Fotosafaris sind Sambier, deren Familien schon seit einigen Generationen in Sambia leben und die mit den örtlichen Gegebenheiten bestens vertraut sind.
 
Safari auf Sitatunga und Antilopen in Sambia

Jagd auf Sable Antilope in Sambia

Safari auf Löwe und Leopard in Sambia
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail